Also sprach Zarathustra….

… und warf Weisheit unter die Menschen und es war gut.

Dann später aber notierten sich irgendwelche menschlichen Vollpfosten uralte Legenden und Märchen, bezeichneten ihre „Werke“ als „Heilige Bücher“ und verkauften den Schwachsinn als „göttliche Wahrheiten“. Getrieben von einer nichtsnutzigen Priesterschar verbrennen sich seither Menschen gegenseitig auf dem Scheiterhaufen, schlagen einander die Köpfe ein oder schneiden sich neuerdings selbige gleich ganz ab (mediengerecht zelebriert!).

Und das alles im Namen eines einzigen „Gottes Abrahams“, dem sie alle huldigen und der doch angeblich das Leben schuf, auf dass es lebe.

KOW