Invalidendom zu Paris

Ursprünglich war der „Invalidendom“  Teil des ihm ungebenden Invalidenheimes (Hôtel des Invalides) und diente den Veteranen als Kirche. 1840 wurde das Gebäude dann zur Grabstätte Napolen I. umgebaut.