Seien Sie willkommen!

Es freut mich sehr, Sie auf meiner Web-Präsenz “Augenblicke” begrüßen zu dürfen. “Augenblicke” habe ich sie benannt, weil eine Fotografie im Grunde nichts anderes als das Festhalten oder “Einfrieren” des Moments – also des Augenblicks – ist.

Schon seit uralten Zeiten ist es dem Menschen ein Bedürfnis, seine Welt in Bildern festzuhalten. Davon legen Höhlen- und Felsmalereien aus grauer Vorzeit, aber auch unsere Museen voller Gemälde, beredtes Zeugnis ab. Heute halten in unglaublichem Ausmaß digitale Sensoren im Bilde fest, was wir festgehalten wissen wollen.

Meine Name ist Kurt O. Wörl. Ließ mir mein Beruf als Hauptkommissar in der Bayerischen Polizei viele Jahre nicht allzu viel Zeit für mein Hobby, kann ich mich ihm seit meiner Pensionierung nun intensiver widmen. Mir war aber die Fotografie, schon zu analogen Zeiten eine geliebte Freizeitgestaltung, doch standen dem in jungen Jahren oft Zeitmangel und durchaus hohe Kosten im Wege.

Nach einigen Jahren fand ich auch das Gefummel mit Fotoalben und Dia-Containern arg lästig und nervig – und ich ließ es über Jahre Zeit wieder sein. Der Beginn der digitalen Fotografie änderte alles! Seither verlasse ich das Haus kaum mehr ohne Kamera. Ich fotografiere ausschließlich im RAW-Format und durchwegs entwickle ich meine Bilder – wie zu alten Zeiten – manuell; nicht mehr chemisch im Fotolabor freilich, aber eben digital am Computer.

Viele meiner hier veröffentlichten Bilder sind auch mit Geodaten versehen und mit GoogleMaps verlinkt. Diese zeigen meistens den Standort der Kamera bei der Aufnahme an, eher selten jene des fotografierten Motivs (letzteres nur dann, wenn ich die Bilder nachträglich georeferenzieren musste).

Als ambitionierter Fotograf kann man sich eine eigene, reale Ausstellungshalle eher selten leisten. Eine elektronische dagegen schon. Und meine – in Form dieser Foto-Präsenz – finden Sie hier.

Möge Ihnen das Stöbern in meinen eingefrorenen “Augenblicken” viel Freude bereiten.


Aus gegebenem Anlass – ein rechtlicher Hinweis:

Es ist sehr schade, dass man darauf explizit hinweisen muss, aber:

Alle meine Fotos stelle ich nur zum Ansehen im Netz zur Verfügung. Das heißt konkret: ich möchte gefragt werden, wenn meine Fotos für andere Zwecke als dem Betrachten auf dieser Präsenz genutzt werden sollen. Dies gilt im Besonderen für eine angedachte kommerzielle Nutzung, die vertraglich durchaus ermöglicht werden kann. Weltweit gibt es zudem Motive, für die es rechtliche Beschränkungen (Info-Seite von Adobe) für die gewerbliche Nutzung gibt.

Bei entdeckten Urheberrechtsverletzungen kümmert sich ausnahmslos eine darauf spezialisierte Anwaltskanzlei um die Wiederherstellung des Rechtsfriedens. Bilderklau kann teuer werden!

Nun aber viel Freude beim Bildergucken!

Kurt O. Wörl

Light Catching Artist

Kommentare sind geschlossen.