Die Welt in Bildern

Seit uralten Zeiten ist es den Menschen ein Bedürfnis, ihre Welt in Bildern festzuhalten. Davon legen Felsmalereien, aber auch unsere Museen voller Gemälde, beredtes Zeugnis ab.

Heute halten digitale Sensoren im Bilde fest, was wir festgehalten wissen wollen. Und was die Sensoren meiner Kameras an Sehenswertem so einfangen, davon will ich in diesem Fotoblog berichten.

Herzlich willkommen …

… auf meinem Fotoblog.

2013-07-16_181324_DSC46678_D800ctMein Name ist Kurt O. Wörl und ich lebe in Mittelfranken. Der Fotografie als Hobby war ich schon als Jugendlicher verfallen. Nur standen der intensiven Knipserei in jungen Jahren die Kosten der analogen Fotografie entgegen. Außerdem fand ich das Gefummel mit Fotoalben oder Dia-Containern immer sehr lästig. Mit Schaudern habe ich noch die Dia-Abende von Verwandten und Bekannten in Erinnerung … Mama vor dem Kolosseum, Tante Erna am Strand … da ich nicht dabei war, zum Gähnen!

Der Beginn der digitalen Fotografie änderte alles, wenn zunächst auch nicht sonderlich berauschend. Gruselnd erinnere ich mich noch an meine erste 1 MPixel-Kamera. Heute verlasse ich das Haus kaum mehr ohne Kamera.

Fotografiert wird bei mir nur im RAW-Format. Und durchwegs „entwickle“ ich meine Bilder wie zu alten Zeiten manuell; – nicht mehr chemisch freilich, aber digital. – Und nein, Photoshop kommt bei mir nicht zum Einsatz.

Schwerpunkt meiner Arbeiten ist die Landschafts- und Städtefotografie. Hie und da fertige ich auch Kalender von meinen Bildern an, neuerdings auch käuflich erwerbbar:

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie auch auf der Facebook-Version von Augenblicke:

Abschließend, aus gegebenem Anlass, noch ein leider erforderlicher Hinweis, den man sich eigentlich sparen möchte:

Alle meine Fotos stelle ich nur zum Ansehen im Netz zur Verfügung. Ich möchte gerne gefragt werden, wenn meine Fotos für andere Zwecke verwendet werden sollen. Dies gilt insbesondere für evtl. angedachte kommerzielle Zwecke. Zum Schutz sind meine Fotos mit verschlüsselten Sicherungen zur eindeutigen Identifizierung versehen und zudem prüft ein spezieller Onlinedienst wo meine Bilder im Netz Verwendung finden.

Bitte bedenken: Verstöße nach dem Urheberrecht sind zum einen strafrechtlich relevant und generieren zudem weitere Kosten durch Abmahnung und Schadenersatzforderungen. – Davon Gebrauch machen zu müssen würde ich mir gerne ersparen.

Nun aber viel Freude beim Bildergucken!

Ihr

Kurt O. Wörl